Die NLB-Mannschaft der Phoenixe war am Samstag zu Gast in Gals. Einem fulminanten Start mit je einem Tor für das Heimteam und die Gäste innerhalb von 2 Minuten liefen die Galser den Phoenixen wortwörtlich um die Ohren. Es folgten 5 weitere Treffer für Gals, die Hägendörfer standen zu weit weg vom Gegner und liessen Gals ihr Spiel durchziehen. Wenn wir es nicht besser wüssten würde man meinen, dass nach der ersten Pause ein neues Hägendorf aus der Garderobe kam. Durch tolle Laufleistungen und die Nähe zum Gegner wurden die Galser gezwungen, aus unmöglichen Positionen den Abschluss zu suchen. Und dieser Einsatz zeigte Wirkung, die Phoenixe schossen selbst kein Tor, mussten jedoch auch nur noch ein Gegentor hinnehmen. Damit stand das Schlussresultat 7:1 fest, im letzten Drittel hat sich daran nichts mehr geändert. Es war ein tolles Zusammenspiel von der starken Verteidigung vor dem eigenen Tor und schön herausgespielten Chancen (leider ohne Torerfolg) im Angriff. Phoenix hat deutlich gezeigt, dass sie mithalten können. Nun gilt es, die ersten Minuten mental in den Griff zu bekommen und sich damit noch konkurrenzfähiger zu positionieren. Die Spieler Jens Siegenthaler und Lucien Simone haben aus der zweiten Mannschaft verstärkt und eine tolle Leistung gezeigt. Tor für Hägendorf: von Arx.

Ebenfalls am Samstag waren die Junioren A zu Gast bei den Sierre Lions. Die Phoenixe unterlagen dem Gastgeber deutlich mit 16:1. Einen grossen Beitrag zu diesem deutlichen Resultat leisteten die ersten 10 Minuten des Spiels, welche die Phoenixe sozusagen verschlafen hatten. Nach einem Treffer von den Hägendörfern in der 14. Minute wurde das Spiel ruhiger und ausgeglichener, wenngleich Sierre weiterhin ihre Chancen verwerten konnte. Die Phoenixe waren zu inkonsequent in den Zweikämpfen und zu schwach in ihrer Kommunikation. Das Spiel wurde durch schwache Laufleistungen auseinandergerissen und verlor an kompaktem Zusammenspiel. Trotzdem liessen sich unsere Junioren nicht unterkriegen – denn der Teamgeist stimmte einmal mehr vorbildlich! Die Fahrt ins Wallis war lustig und unterhaltsam und trug so zu einem insgesamt gelungenen und lehrreichen Erlebnis bei. Auch die Torhüterleistung war einmal mehr toll und stärkend für das ganze Team. Tor für Hägendorf: Gosteli

Nächsten Samstag 17. Februar 2018 steht grosses an in Hägendorf!

  • Junioren A: das Rückspiel gegen die Sierre Lions um 10:00 Uhr
  • NLB: Spiel gegen Oberwil um 14:00 Uhr

 

Trotz des kalten Wetters und momentan noch frostigen Temperaturen hoffen wir, viele Fans begrüssen zu dürfen – für die Verpflegung ist gesorgt. Schaut rein, wir freuen uns.

Bis bald beim SHC Phoenix Hägendorf!