Was für ein erfolgreiches Wochenende! Doch halten wir uns an die Chronologie… Am Samstag um 10 Uhr wurde in Hägendorf angepfiffen, die Junioren B standen gegen Sierre im Einsatz. Das Spiel war sowohl ausgeglichen, als auch einseitig. Ausgeglichen, da die Phoenixe lange entgegenhalten konnten und nach den ersten 20 Minuten lediglich mit 3 Gegentoren zurücklagen. Einseitig, da die Phoenixe zu 0 verloren und 10 der 15 Gegentoren durch einen einzigen Spieler von Sierre erzielt wurden. So hiess es nach drei Dritteln 0:15 für den Gast aus dem Wallis. Leider spielten die Junioren vor „leeren Rängen“ (lediglich 7 Zuschauer), was vermutlich auch mit dem schlechten Wetter zu tun hatte. Schade, dass nicht mehr Zuschauer den Weg zum Spiel gefunden haben.

Um 14 Uhr wurde das NLB-Spiel gegen Oberwil angepfiffen. Bereits nach knapp 5 Minuten mussten die Phoenixe den ersten Gegentreffer hinnehmen. Sie konnten gut darauf reagieren und erzielten noch vor der Pause den Ausgleich. Doch wieder waren es die Oberwiler, welche besser ins Drittel starteten und wiederum vorlegten. Doch auch diesmal währte die Führung nicht lange und Phoenix glich erneut aus. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und fair. So ging es in die zweite Pause. Und – wenig überraschend – war es auch im letzten Drittel die Gästemannschaft mit dem besseren Start und dem Führungstreffer. Und ebenso wenig überraschend legten auch diesmal die Hägendörfer nach und glichen aus. In der 56. Spielminute folgte jedoch entgegen dem angeschlagenen Tore-Rhythmus der Führungstreffer für Hägendorf – endlich! Ein beherztes Spiel, ein verdienter Treffer. Phoenix konnte in Unterzahl bestehen und einen Überzahltreffer erzielen. Das gesamte Spiel war eine tolle Teamleistung, aus welcher ein verdienter Sieg resultierte. Im letzten Drittel stand zudem erstmals der Ersatztorhüter Francesco „Cesco“ Frangipane im Tor und bestand seine Feuertaufe. Tore für Hägendorf: Fischer, von Arx (2x), Vögtli

Zu früher Stunde, als es noch dunkel war, ging es für das Hägendörfer 2. Liga Team los zum Turniertag nach Dorénaz. Um 9.30 Uhr war Anpfiff für das erste Spiel gegen den Gastgeber Diabla. Hägendorf gewann dieses mit 3:0 ohne dabei Zweifel offen zu lassen. Tore für Hägendorf: Aerni, Grolimund, Schönenberger. Im zweiten Spiel der waren die Phoenixe leider weniger erfolgreich und mussten eine 3:2 Niederlage gegen das Team aus Aegerten-Brügg hinnehmen. Tore für Hägendorf: Siegenthaler, Simione. Offen bleibt die Frage, warum das Team mit dem weitesten Anreiseweg das Startspiel bestreiten musste – doch wie man sieht hatte es auf das Resultat keinen negativen Einfluss. In dem Sinne war auch dies eine erfolgreiche Fahrt mit heimgebrachten Punkten. Vielleicht lag dies auch an den „good Vibes“ im EHC Olten Mannschaftscar? Wer weiss… Jedenfalls hat die Auswärtsfahrt doppelt so viel Spass bereitet.

Fast zeitgleich standen die Junioren A in Hägendorf im Einsatz. Sie bestritten ihr Spiel gegen den SHC Code du Rhone aus dem Wallis. Bereits nach weniger als einer Minute musste der Hägendörfer Torhüter Zwyssig ein erstes Mal hinter sich greifen. Danach gestaltete sich das Spiel über lange Zeit einseitig, die Hägendörfer standen unter Dauerbeschuss und Druck. Doch sie hielten dem Druck selbstsicher entgegen und bildeten in der Verteidigung eine starke Einheit. Auch dank dem starken Torhüter Zwyssig, der viele Paraden zeigte, blieben die Gastgeber im Spiel. Kurz vor der zweiten Pause kam es vor dem eigenen Tor zu einem Gerangel, worauf der Hägendörfer Torhüter und ein gegnerischer Spieler liegen bleiben. Nach kurzem Unterbruch konnte das Spiel fortgesetzt werden und die Spieler blieben glücklicherweise alle unverletzt. Hägendorf musste eine 1:10 Niederlage hinnehmen, was einer tollen Leistung entspricht. Die Gäste aus dem Wallis machten den Unterschied vor allem durch ihre starken Laufleistungen und den Sprints. Trotz kalter Temperaturen haben 27 Fans den Weg zum Spielfeld gefunden – wir danken für die Unterstützung. Tor für Hägendorf: Sommer.

Schon nächstes Wochenende geht es weiter mit Hägendörfer Streethockey:

  • NLB: Samstag 24. Februar / 14:00 Uhr / in Belp
  • Junioren A: Heimspiel / Samstag, 24. Februar / 14:00 Uhr / gegen Bettlach
  • Junioren A: Sonntag 25. Februar / 14:00 Uhr / in Martigny

 

Bis bald – beim SHC Phoenix Hägendorf. Wir freuen uns auf euch!